Heute geht es um ein Thema, das uns gerade alle mehr oder weniger stark beschäftigt. Zu meinem Leidwesen gibt es kaum noch ein anderes Thema. Es geht um die Covid Impfung. Eines vorweg: Hier geht es nicht um Pro oder Kontra Impfung und nicht um die Corona Politik, sondern ganz konkret um einen Ström-Tipp, wenn man sich hat impfen lassen und auch dann, wenn man plant, sich irgendwann in absehbarer Zeit impfen zu lassen. Und noch etwas möchte ich anmerken: Ich selbst bin kein großer Impffan!
Fast jeder Impfstoff enthält irgendwelche Zusatzstoffe, wie zum Beispiel Zuckerverbindungen, die verhindern sollen, dass sich der Impfstoff an den Ampullenwänden absetzt und natürlich auch die sogenannten Adjuvantien. Adjuvantien sind Wirkverstärker, die unter anderem dazu benötigt werden, damit im Körper eine dauerhafte Immunantwort hervorgerufen wird, die aber eben auch umstritten sind, weil man in ihnen die Ursache für unerwünschte Impffolgen sieht. Aus diesem Grund raten wir Heilpraktiker und naturheilkundlich arbeitende Ärzte nach einer Impfung normalerweise dazu, die Impfung auszuleiten und zu entgiften.
In den neuartigen Covid-Impfstoffen sind laut Angaben der Hersteller keine Adjuvantien enthalten. Weil sie aber erst so kurz auf dem Markt sind, gibt es noch viel zu wenig Informationen zu ihren Wirkmechanismen und den enthaltenen Zusatzstoffen, als dass man jetzt schon sagen könnte, wie sie effektiv auszuleiten sind. Macht man sich allerdings bei Mr. Google zu diesem Thema schlau, stößt man schon bald auf diverse Ausleitungsprotokolle in denen Empfehlungen für hochdosiertes Vitamin C, für die Einnahme von Magnesium, Vitamin D und Zink ausgesprochen werden, um nur ein paar Substanzen zu nennen. Ob das wirklich Sinn macht oder nicht werden wir erst in einigen Jahren wissen.
Fakt ist aber, dass wir Menschen Energie sind. Das wusste auch schon Albert Einstein und postulierte: „Alles ist Energie, und dazu ist nicht mehr zu sagen. Wenn du dich einschwingst in die Frequenz der Wirklichkeit, die du anstrebst, dann kannst du nicht verhindern, dass sich diese manifestiert. Es kann nicht anders sein. Das ist nicht Philosophie, das ist Physik.“
Sollte Albert Einstein recht haben, und die Chancen sind sehr hoch, da er in vielerlei anderer Hinsicht auch recht hatte, dann stellt sich mir die Frage: Worauf schwinge ich mich ein? Gebe ich mich der allgemeinen Massenhysterie hin und denke nach der Impfung an nichts anderes mehr als daran, dass sich nun Gift in meinem Körper befindet, das mir wahrscheinlich nach und nach Schaden zufügen wird? Oder verweigere ich mich der Impfung gleich ganz, um eben kein Gift injiziert zu bekommen? Wenn ich mich in diese Energie hineinbegebe, kann ich ziemlich sicher sein, dass ich genau diese Realität erschaffen werde! Eine Realität, in der mein Körper sich vergiftet und damit schwach und angreifbar fühlt. Denn Energie folgt immer der Aufmerksamkeit.
Also nutze ich mein Bewusstsein doch viel besser, um negativen Gedanken ganz gezielt entgegenzusteuern. Beispielsweise indem ich mich ströme und mir vorstelle, dass all das, was mir nicht gut tut, meinen Körper wieder verlässt. Zurück bleiben nur viele, wunderbare Antikörper, die mich vor Krankheit schützen.
Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen: Es ist unsere Energie, die uns lebendig macht. Je harmonischer der Energiefluss im Körper ist, desto gesünder und vitaler sind wir. Deshalb wage ich zu behaupten: Strömen wirkt immer! Auch im Falle einer Impfung, über die wir noch gar nichts Genaues wissen. Weil Strömen unsere Energie harmonisiert und dadurch die Selbstheilungskräfte anregt. Unser Körper ist verdammt intelligent. Er weiß, was uns guttut und was nicht. Also können wir ihm getrost zutrauen, dass er mit strömender Unterstützung alles Krankmachende ausscheiden wird.
Zugegebenermaßen braucht es eine gehörige Portion Mut, um positiv gestimmt zu bleiben und sich der kollektiven Hysterie zu entziehen. Deshalb ist mein Ström-Tipp gleich in mehrerlei Hinsicht gut: Er hilft uns unsere Ängste zu überwinden, wodurch wir mutiger werden. Er entgiftet, indem er die Ausscheidung schädlicher Substanzen unterstützt. Und er regeneriert aus der Tiefe heraus.
Der Ström-Tipp, den ich euch heute an die Hand geben möchte und der euch sicher gute Dienste leisten wird, sieht so aus: Lege die rechte Hand an das rechte SES 21 (Finger der rechten Hand unter den rechten Wangenknochen) und die linke Hand an das linke SES 23 (auf die Niere). Dieser Strömgriff kann natürlich auch umgekehrt gehalten werden.

About the Author

Leave a reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

    1. Ja, es sind meine Gedanken! Ich kann nur das schreiben, was ich gerade erlebe und ich merke, dass es vielen Menschen nicht gut geht. Es freut mich, dass Du immer so fleißig mitliesst! Alles Liebe für Dich, Leo udn den Rest Deiner Lieben!

  1. Vielen Dank für deinen Tipp liebe Martina! 😊 Ja, ich habe mich tatsächlich schon damit befasst, wie man am besten aus der Impfung "raus kommt" Da, wie du ja schon schreibst, man nicht genau weiß, wie man diese neuen Stoffe so genau ausleiten soll. Deshalb finde ich diesen Ansatz mit der Energie sehr gut und hilfreich. Es kann nur positives geschehen wenn wir positives zulassen, oder so…. 😉

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Learn more about [your subject]. Start Now!