MotivationsMantraMittwoch #9

Mein Montagsmantra feiertagsbedingt an einem Mittwoch 😆. Ein Mantra, bei dem ruhig ein kleines Lächeln in uns aufsteigen darf. Ein Lächeln über unsere diversen Unzulänglichkeiten, die uns so einzigartig, vor allem aber liebenswert-menschlich machen. So richtig perfekte Menschen machen mir Angst, wirken sie doch immer ein wenig unentspannt, teilweise direkt streng. Auf der anderen Seite kann das Leben durchaus auch mal stressige Züge annehmen, wenn man so unperfekt ist wie ich. Dann nämlich, wenn ich Schweißausbrüche bekomme, weil ich beim online Banking wieder mal mein Passwort nicht weiß und mir in ärgerlich-roten Buchstaben dringend geraten wird, noch einmal intensiv nachzudenken, da sonst mein Account gesperrt wird oder mir auf der Suche nach einem ganz bestimmten Buch, das ich natürlich nicht finde, ein verschollen geglaubter Schatz in die Hände fällt, ich noch an Ort und Stelle beginne darin zu schmökern und alles um mich herum vergesse; leider auch den Friseurtermin … Perfekt bin ich nicht. Aber ich bin überaus glücklich. Und langweilig ist mir auch nie. Schließlich habe ich nach jedem Desaster eine gute Geschichte zu erzählen. Und sollte ich doch einmal an mir zweifeln, dann hilft mir SES 26 mich daran zu erinnern, dass ich vollkommen bin – und tiefer Frieden breitet sich in mir aus. Zum Strömen legst du die eine Hand unter die Achsel und bildest gleichzeitig mit der anderen Hand zuerst einen Kringel aus Daumen und kleinem Finger und dann aus Daumen und Ringfinger oder du hältst dir die Handflächen.

Click Here to Leave a Comment Below

Leave a Reply: