Heilströmen

Eine Jin Shin Jyutsu – Behandlung erfolgt mit den Händen, dem Atem und mit Aufmerksamkeit.

Jin Shin Jyutsu (auch Japanisches Heilströmen genannt) ist eine sehr alte Heilkunst zur Harmonisierung der Lebensenergie. Sie entstand durch genaues Beobachten der Abläufe in der Natur (Makrokosmos) und im Menschen (Mikrokosmos) und wurde von Generation zu Generation mündlich überliefert. Lange Zeit war diese Kunst weitgehend in Vergessenheit geraten, bis sie Anfang des 20. Jahrhunderts von Meister Jiro Murai in Japan neu belebt wurde. Seine Schülerin Mary Burmeister brachte das gesammelte Wissen Mitte der fünfziger Jahre in die USA und heute sind es in den USA und auf der ganzen Welt Tausende, die Jin Shin Jyutsu studieren und ausüben.

Das Erlernen dieser Kunst führt uns zu einem bewussteren Wahrnehmen unserer Selbst. Wir werden uns der Weisheit unseres Körpers bewusst und lernen, seine Botschaften zu verstehen und zu nutzen.

Es ist eine sanfte Heilkunst, die ausgeübt wird, indem man die Finger (gerne auch über der Kleidung und sogar Gipsverbänden) auf bestimmte Stellen des Körpers legt, um so den Fluss der Energie zu harmonisieren und wiederherzustellen. Dies unterstützt den Abbau von Stress und Spannungen, die sich in unserem gewöhnlichen täglichen Leben ansammeln.

Sowohl für diejenigen von uns, die unter Stress oder Gesundheitsstörungen leiden, als auch für die, die aktiv zur Aufrechterhaltung von Gesundheit, Harmonie und Wohlbefinden beitragen möchten, ist Jin Shin Jyutsu eine einfache und kraftvolle Methode, in der ich Sie gerne unterstütze und begleite.

Wann kann Jin Shin Jyutsu mir helfen?
  • bei Müdigkeit und Antriebslosigkeit
  • zur Steigerung der Abwehrkräfte
  • bei grippalen Infekten
  • zur Linderung und Heilung von chronischen Krankheiten
  • bei Kreislauferkrankungen
  • bei Allergien (Heuschnupfen, Haustierallergie u.s.w.
  • bei Verletzungen
  • bei Schmerzen
  • u.v.a.m.