Trinken – Viel hilft viel?

Viel hilft viel – auch beim Trinken. Diese Meinung hat sich in den letzten Jahrzehnten hier bei uns im Westen mehr und mehr durchgesetzt.


„Was, du trinkst nur 2 Liter am Tag?“, mit hochgezogenen Augenbrauen und einem spöttischen Ausdruck um die Mundwinkel schaut die Kursteilnehmerin mich an. „Ich schaffe jetzt schon 3 Liter. Das war am Anfang nicht so einfach, aber mit ein wenig Disziplin geht das eigentlich ganz locker!“

Ähm… 3 Liter? Das ist ja gut und schön, aber was ist eigentlich mit dem Durst?
Normalerweise haben wir ja Durst, wenn  es draußen so heiß ist wie in diesem Sommer 2018. Auch bei trockenem Wetter und wenn wir Sport treiben, wenn wir  in die Sauna gehen und schwitzen, oder etwas Salziges essen. Und trinken, wenn wir ein Durstgefühl verspüren.
Hand aufs Herz, wer von euch hat eigentlich noch Durst, bei den großen Flüssigkeitsmengen, die hierzulande so verkonsumiert werden?

Die TCM und damit auch das Heilströmen sehen Trinken und Durst weit differenzierter. Immerhin stellen aus ihrer Sicht die Nieren die Wurzel der Lebensenergie dar. Darüber hinaus haben sie Einfluss auf Fortpflanzung und Wachstum, Knochen, Zähne und Haare und die Emotion Angst.

Aus östlicher Sicht wird empfohlen dann zu trinken, wenn wir durstig sind! Dadurch verhindern wir, dass unser Körper austrocknet. Berücksichtigen aber auch, dass die Menge Wasser, die wir uns einverleiben  ja auch wieder raus muss, wozu die daran beteiligten Organe Energie aufbringen müssen. Mit anderen Worten, auf Dauer leiden unsere Organe unter einer ständig unnötig hohen Trinkmenge. Und das schwächt die Lebensenergie!
Warum ich das schreibe? Weil die Lebensmittelkonzerne unser Trinkverhalten manipulieren. Trinkempfehlungen sorgen dafür, dass wir uns unseren Durst aberziehen und uns immer noch weiter von der natürlichen Intelligenz unseres Körpers entfernen. Aber lies selbst!


Heilströmen für Pferde, das erste Buch in deutscher Sprache











Heilströmen für Pferde, auch Jin Shin Jyutsu für Pferde genannt, ist eine sanfte und überaus effektive Methode zur Harmonisierung der Lebensenergie unserer Vierbeiner. Es basiert auf ähnlichen Grundlagen wie die Akupunktur der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM): Wir gehen davon aus, dass der Pferdekörper wie überhaupt jeder lebende Organismus, von Energiebahnen durchzogen wird, in denen die Lebensenergie zirkuliert. Kommt es aufgrund unterschiedlichster Ursachen zu Blockaden im Verlauf dieser Bahnen, kann sich das beim Pferd in Form von Schmerzen, Krankheiten und Verhaltensauffälligkeiten bemerkbar machen.

Heilströmen für Pferde - die Wiederentdeckung von uraltem Wissen

Es war der Japaner Jiro Murai, der diese alte Heilkunst wiederentdeckte, sie eingehend studierte und später an seine Schülerin Mary Burmeister weitergab. Durch sie kam "die Kunst der Langlebigkeit" wie das Heilströmen zuerst genannt wurde, zu uns in den Westen. Erst viel später übertrug eine Schülerin von Mary Burmeister, die US-Amerikanerin Adele Leas, dieses Wissen aufs Tier.
Heilströmen für Pferde wirkt unmittelbar auf Körper, Geist und Seele unserer vierbeinigen Freunde und geht weit über die Symptomenebene hinaus, direkt an die Wurzel einer gesundheitlichen Störung oder Verhaltensauffälligkeit.

Strömen von SES 7

Technik versus Heilkunst

Die Akupunktur als Teil der TCM verfolgt einen eher technischen Ansatz. Aus Hunderten von Punkten muss möglichst sorgfältig der jeweils richtige ausgewählt und millimetergenau genadelt werden.
Heilströmen dahingegen ist eine Heilkunst, deren Wissen in jedem von uns verborgen ist. Wir müssen uns nur wieder daran erinnern.

Beim Heilströmen werden Energieblockaden durch sanftes Auflegen unserer Hände gelöst. Kreativ und offen reagieren wir auf das, was ist. Deshalb müssen die in meinem Buch beschriebenen Strömsequenzen auch nicht immer strikt eingehalten werden. Vielmehr sollten sie unter dem Motto gesehen werden „Der, der die Hände auflegt, ist der Künstler“. 

Der beste Platz, eine helfende Hand zu finden, ist am Ende des eigenen Arms - Mary Burmeister

Da wir alle unsere Hände immer und überall dabei haben, können wir, wann immer Not am Pferd ist, Hand anlegen. Denn das Wunderbare am Strömen ist, dass es wirklich kinderleicht ist. Vielleicht noch ein wenig wunderbarer finde ich, dass unsere Pferde uns oft sogar zeigen, wo sie geströmt werden möchten. Aber das Allerwunderbarste überhaupt ist, dass wir nichts falsch machen können, außer wir machen gar nichts.

Heilströmen für Mensch und Tier

Ich habe das Buch zwar für Pferde geschrieben, aber das allermeiste lässt sich natürlich auch bei uns Menschen anwenden.  
Das Buch enthält:

  • die Grundlagen des Heilströmens und seine Anwendung
  • eine Tafel mit grafischer Abbildung der 26 Sicherheitsenergieschlösser beim Pferd
  • die Beschreibung der einzelnen Sicherheitsenergieschlösser mit fotografischer Darstellung
  • die Beschreibung der 12 Organfunktionsströme mit fotografischer Darstellung
  • Krankheiten und Verhaltensauffälligkeiten von A – Z bei denen Heilströmen sich bewährt hat

Online-Ausbildungsprogramm:

Heilströmen für Mensch und Tier –
ein ganzheitlicher Lösungsansatz
zur erfolgreichen 

Therapie von Krankheit und Verhaltensauffälligkeiten

Entgiftende Kräutermischung (Rezept)

Gönnen Sie Ihren Tieren auch eine entgiftende Kräutermischung.
Damit unterstützen Sie die reinigenden und stärkenden Kräfte,
des Frühjahrs.

Entgiftende Kräutermischung
(nach Swanie Simon)

   Zu gleichen Teilen:
   • Große Klette Wurzel
   • Klettenlabkraut
   • Löwenzahnwurzel
   • Ampfergrindwurzel
   • Süßholz (optional)
   DosierungTee:
   1 TL / 5 kg zweimal täglich
Das Rezept kann durch Mariendistel ergänzt werden

Noch mehr zum Thema Naturheilverfahren für Mensch und Tier, finden Sie in meiner Online-Ausbildungsprogramm: 
Heilströmen für Mensch und Tier –
ein ganzheitlicher Lösungsansatz
zur erfolgreichen 

Therapie von Krankheit und Verhaltensauffälligkeiten

ortsunabhängige Ausbildung

Heilströmen für Mensch 
und Tier ein ganzheitlicher Lösunsgsansatz

Bücher und Veröffentlichungen

Noch mehr zum Thema Naturheilverfahren für
Tiere finden Sie hier


Der Frühling ist die ideale Zeit, um die Leber von Hund und Katze zu unterstützen

Wenn ich auf die schneebedeckte Wiese vor meinem Fenster schaue,
mag ich es zwar nicht so ganz glauben, dass der Frühling angeblich
schon in den Startlöchern steht, aber mein Kalender belehrt mich eines Besseren. 
Wir haben den 20. März 2018, Frühlingsanfang.
Die beste Zeit, um der Leber, dem Entgiftungsorgan  Nr. 1, etwas Gutes zu tun.
Gerade in der heutigen Zeit wird der Organismus unserer Vierbeiner stark belastet:
durch nicht artgerechte Nahrung, Medikamente (wie Kortison, Wurmmittel, Impfungen
und Antibiotika), Parasiten, Stress, Putzmittel…

In der chinesischen Medizin ist die Leber der Wandlungsphase Holz
und damit dem Frühling zugeordnet.
Und das Frühjahr bietet mit seinem jungen Grün wie beispielsweise dem frischen Löwenzahn,
genau die Heilkräuter, die der Leber gut tun.
Überhaupt bietet die alternative Medizin viele Möglichkeiten die Leber unserer Vierbeiner zu unterstützen, damit sie dem neuen Jahreszyklus kraftvoll begegnen können.

Da sind zum einen die Leberwickel

Der Leberwickel fördert die Durchblutung der Leber.
Leberwickel beim Tier werden Sie sich jetzt vielleicht fragen?
Ja, warum nicht! Die meisten Hunde und Katzen, zumindest die,
die gerne zugedeckt werden, tolerieren das.

Die richtige Zeit für einen Leberwickel? Am besten mittags!

Tauchen Sie ein Handtuch in heißes Wasser, wringen Sie es aus
und legen Sie es dem Tier auf die rechte Bauchseite.
Dann wickeln Sie rund um Bauch und Rücken Ihres Vierbeiners eine Decke
oder ein trockenes Handtuch und lassen den Wickel solange das Tier ruhig liegenbleibt, liegen. Max. 30 Minuten.

Die Phytotherapie empfiehlt Löwenzahn, Artischocke und Mariendistel

Die besten Pflanzen zur Leberregeneration sind die Mariendistel, und die Artischocke.
Mariendistel wurde bereits im Mittelalter in deutschen Klostergärten angebaut
und gilt als das wirksamste Leberheilmittel.
Die Wirkstoffe der Mariendistel sind schwer wasserlöslich, weshalb es sich nicht zur Teezubereitung eignet.
Allerdings kann das getrocknete, pulverisierte Kraut verfüttert werden.
Dosierung Hund: pro 5kg/1/2 Teelöffel/2x täglich,
Katze: bis 5kg/1/4 – ½ Teelöffel/2x täglich


Der Löwenzahn reinigt das Blut indem er Leber und Galle anregt

Löwenzahn ist eine enorm wirkstoffreiche Pflanze, die viele Bitterstoffe enthält.
Da Bitterstoffe die Tätigkeit der Verdauungsdrüsen anregen, werden sie vor der Fütterung
zur Förderung von Appetit und Verdauung eingesetzt.
Die Bitterstoffe in den verschiedenen Pflanzenteilen wirken je nach Begleitstoffen ziemlich unterschiedlich. Verfüttert werden können Blatt und Wurzel.

Der Wirkstoffkomplex des Löwenzahns regt die Lebertätigkeit an, was zu einer verstärkten Entgiftungsleistung des Organs führt.
Die Bildung der Gallenflüssigkeit in der Leber wird gesteigert und gleichzeitig der Gallenfluss verbessert. Gallenflüssigkeit sorgt dafür, dass die mit der Nahrung aufgenommenen Fette im Darm besser aufgenommen werden können. So verbessert Löwenzahn unter anderem auch die Fettverdauung.

Dosierung Hund: pro 5kg/1/2 Teelöffel/2x täglich,
Katze: bis 5kg/1/4 – ½ Teelöffel/2x täglich.

Heilströmen (Jin Shin Jyutsu)

Außer zur Entgiftung müssen wir an diesen Strom immer dann denken,
wenn ein Tier operiert wurde, denn der Leber obliegt die Aufgabe,
das Blut zu speichern.
Alle Operationen können durch Blutverlust zu einem Blutmangel
und so zu einer Disharmonie im Leberstrom führen.
Darüber hinaus harmonisiert der Leberstrom mögliche Verhaltensänderungen, die durch eine Kastration auftreten können.
Manche Tiere werden lustlos und sind außer fürs Fressen für nichts mehr zu begeistern;
andere werden ungehorsam und stur.
Regelmäßiges Strömen des Leberstroms hilft dem Tier, mit der hormonellen Umstellung besser zurechtzukommen und zu seinem alten Selbst zu finden.
Darüber hinaus hält der Leberstrom den Körper geschmeidig und hilft eingeschüchterten Tieren besser aus sich herauszugehen.

Den Leberstrom harmonisieren wir, indem wir für die linke Seite die linke Hand
auf das linke SES 4 und die rechte Hand auf das rechte SES 22 legen
– für die andere Seite umgekehrt.



Hier gibt es mehr über Heilströmen (Jin Shin Jyutsu), in meiner ortsunabhängigen Online-Ausbildung.